2015_olimpic.jpg2015_yellowstone4.jpg2015_jackson.jpg2015_yellowstone1.jpg2015_tofino4.jpg2015_mthood.jpg2015_yellowstone5.jpg2015_pendelton.jpg2015_yellowstone3.jpg2015_bc-ferry1.jpg2015_stanley.jpg2015_craterofthemoon.jpg2015_tecton.jpg2015_vancouver.jpg2015_bc-ferry2.jpg2015_ucluelet.jpg2015_tofino3.jpg2015_tofino5.jpg2015_tofino2.jpg2015_yellowstone6.jpg2015_yellowstone2.jpg2015_tofino1.jpg

Arches NP (Moab, Utah)

Die glühend rote Felslandschaft des Arches-Nationalparks ist eine der spektakulärsten des Landes. Auffallende geologische Formationen sorgen für eine atemberaubende Silhouette im Kontrast zu einem strahlend blauen Himmel, was ihn zu einem der meist fotografiertesten Nationalparks der USA macht.

Von Moab zur Einfahrt in den Arches National Park sind es nur drei Meilen. Dieser Park bietet mit seinen Felsbögen selbst in dieser an Naturwundern so reichen Region des Colorado Plateaus ein wiederum anderes und ganz besonderes Landschaftserlebnis. Sofort hinter dem Besucherzentrum windet sich die ca. 18 Meilen lange Parkstraße in einigen Serpentinen in das eigentliche, ca. 400 m höhere National Park Gelände hinauf. Die Indianer nannten die Arches ehrfürchtig "Regenbögen, die zu Stein geworden sind".

Als Arch bezeichnet man solche, die allein durch Erosion entstanden sind, also nicht durch Wasser eines Flusses herausgewaschen wurden. Solche Brücken, die durch derartigen Wassereinfluss entstanden, bezeichnet man als Naturbrücken.

Es sei besonderes Augenmerk auf ein Foto zu richten auf dem ein Fahrzeug abgebildet ist das auf dem Dachträger Ware mit sich führt. Mir ist es rätselhaft in welcher Gegend dieses Sportgerät  vor m kurzem eingesetzt wurde!

design by webair.ch